Den ersten Schritt wagen

Haupt-Reiter

Sich versöhnen und neu anfangen

Tilmann Popp"Es ist klar, dass Vergebung und Versöhnung keine sentimentalen Dinge sind.  Versöhnung ist nichts für Weichlinge. Das ist eine harte Sache"  Desmond Tutu Träger des Friedens-nobelpreises.

Wie schwierig Versöhnung ist, hat jede und jeder schon erfahren. Dass es sich trotzdem lohnen könnte ahnen wir oft. Gott lebt uns Versöhnung vor. Der Regenbogen gilt als sein Versönungszeichen und auch andere biblische Geschichten wollen uns zur Versöhnung ermuntern. Doch wie den ersten Schritt wagen? 

Vor dem Vortrag gibt es um 19:00 Uhr eine Andacht in der ESG-Villa und anschließend Abendbrot.

Referent: 
Tilmann Popp
Studierendenpfarrer ESG Dresden
Termin(e): 
Dienstag, 30. Oktober 2018 - 20:15