Von Wiedergeburt bis Auferstehung

Haupt-Reiter

Die Weltreligionen und der Tod

Dr. Harald LamprechtFür Gläubige ist der Tod in der Regel nicht das Ende. Alle Weltreligionen eröffnen eine Perspektive über den Tod hinaus. Das ist das Verbindende. Wie diese Perspektive konkret aussehen wird, stellen sich die Religionen ganz unterschiedlich vor. Während für den Hindu der Tod die nächste Runde eröffnet, stellt er für den Christen die Vollendung dar. Trotz solcher und ähnlicher Differenzen, gibt es dennoch Gemeinsamkeiten. Auf beides - Ähnlichkeiten und Unterschiede - kommt der Abend zu sprechen.

Vor dem Vortrag gibt es um 19:00 Uhr eine Andacht in der ESG-Villa und anschließend Abendbrot.

Referent: 
Dr. Harald Lamprecht
Beauftragter für Weltanschauungs- und Sektenfragen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
Termin(e): 
Dienstag, 15. Januar 2019 - 20:15