Machen, was Gott will - Ein Dorothe Sölle Abend

Haupt-Reiter

Dorothee Sölle gehört zu den bekanntesten Theologinnen. Mit ihrem besonderen Augenmerk für politische und feministische Theologie, sowie auf Mystik und die Theologie der Befreiung, hat sie nicht nur die Theologie in Deutschland geprägt. Ihre Arbeit und ihr Leben entzieht sich jeder vorschnellen Zuschreibung und Einordnung. Aber je mehr man sich auf sie einlässt, desto größer ist die "Gefahr" von ihr in Bann gezogen zu werden. Der Abend begibt sich auf Spurensuche zu einer Frau, die der Meinung ist, dass „liebesfähig zu werden, das Ziel des Lebens ist“.

 

Vor dem Vortrag gibt es um 19:00 Uhr eine Andacht in der ESG-Villa und anschließend Abendbrot.

Referent: 
Prof. Dr. Peter Zimmerling
Institut für Praktische Theologie Universität Leipzig
Termin(e): 
Dienstag, 29. Oktober 2019 - 19:00